Die Frage nach einem sinnvollen Einsatz computerbasierter Lernumgebungen ist nach wie vor ein aktuelles Thema. Gerade bei komplexen Prozessen könnten Animationen oder interaktive Simulationen eine sinnvolle Lernhilfe im Vergleich zu Standbildern darstellen. Die vorliegende Arbeit vergleicht vier verschiedene Versionen eines Lernprogramms zu den Primärreaktionen der Foto­synthese: eine Standbildversion, eine animierte Version sowie zwei inter­aktive Simulationsversionen mit unterschiedlichen Maßen der instruktionalen Unterstützung. Es wird der Frage nachgegangen, ob Animationen im Ver­gleich mit stehenden Bildern positive Auswirkungen auf den Lernerfolg ha­ben. Hierbei werden auch die Wirkungen unterschiedlichen themen­spe­zi­fischen Vorwissens sowie individueller Lernpräferenzen untersucht. Weiterhin werden die Auswirkungen zusätzlicher Interaktivität in Animationen betrach­tet sowie der Frage nachgegangen, ob zusätzliche instruktionale Hilfe­stellungen mittels Reduzierung der kognitiven Belastung eine Erhöhung des Lernerfolgs nach sich ziehen.
OriginalspracheDeutsch
ErscheinungsortSaarbrücken
VerlagAV Akademikerverlag
Auflageneue
Seitenumfang92
ISBN (elektronisch)978-3-639-42414-0
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2012

Anmerkung

Online-Ressoruce

No renderer: handleNetPortal,dk.atira.pure.api.shared.model.researchoutput.BookAnthology

ID: 1310467