Das Thema "Schöpfung" scheint für das Theologisieren mit Jugendlichen in vielerlei Hinsich besonders geeignet und zentral: zum einen stellt sich für Heranwachsende in der Jugendzeit verstärkt und erstmals in vollem Umfang die Weltbildfrage. Zum anderen lernen Jugendliche, abstrakt zu denken und damit auch, sich über das Denken selbst Gedanken zu machen - sie haben Freude am Diskutieren und Argumentieren. Schließlich bricht die Frage nach dem Verhältnis von schöpferglaube und naturwissenschatlichen Paradigmen (z.B. Urknall, Evolutionstheorie) auf
Titel in ÜbersetzungAdolescents’ argumentation patterns on creation and evolution
OriginalspracheDeutsch
TitelDer Urknall ist immerhin, würde ich sagen, auch nur eine Theorie : Schöpfung und Jugendtheologie
Redakteure/-innenVeit-Jakobus Dieterich, Bert Roebben, Martin Rothgangel
Seitenumfang8
ErscheinungsortStuttgart
Herausgeber (Verlag)Calwer
Erscheinungsdatum2013
Seiten63-75
ISBN (Print)978-3-7668-4265-7
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2013

    Fachgebiete

  • Ziele und Modelle - Schöpfungslehre, Evolutionstheorie , Jugendtheologie , Religionsunterricht, Sekundarstufe , Aufsatzsammlung

ID: 22023