DOI

  • Andreas Leon
  • Gabriel Nagy
  • Stephan Abele
Insbesondere im gewerblich-technischen Bereich herrscht beim Lehrpersonal an beruflichen Schulen seit langem ein Nachwuchsmangel. Diese Arbeit untersucht vor dem Hintergrund der Berufswahltheorie nach Holland (1997) anhand Latent variable mixture modeling (LVMM) charakteristische Interessenprofile angehender Lehrkräfte im gewerblich-technischen Bereich und vergleicht diese mit den Interessenprofilen Studierender ingenieurwissenschaftlicher Disziplinen. Es zeigt sich, dass (1) ein großer Teil der angehenden Lehrkräfte ein undifferenziertes Interessenprofil aufweist, (2) die Interessenprofile der Studierenden mit der Studiengangswahl assoziiert sind und (3) den spezifischen Ausprägungen der Studienrichtungen entsprechen.
Titel in ÜbersetzungLatent profiles of the vocational interests from students of vocational education and engineering disciplines
OriginalspracheDeutsch
ZeitschriftZeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Jahrgang117
Ausgabenummer2
Seiten (von - bis)194-211
ISSN0172-2875
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 06.2021

    Fachgebiete

  • Methodenforschung und -entwicklung - Berufliche Interessen, Interessenprofile, gewerblich-technisches Lehramt, personenzentrierte Analysen

ID: 1664272