Die Physik ist eine Domäne, in der Engagement sowohl in der Schule als auch im Studium stark vom Geschlecht abhängt. Selbst physikinteressierte Schülerinnen entscheiden sich nur selten für ein Physikstudium und verlassen dieses überproportional häufig. Zur Förderung besonders interessierter Schülerinnen in Physik wurden außerschulische Enrichmentprogramme wie Schülerwettbewerbe vorgeschlagen. Schülerwettbewerbe ermöglichen in besonderer Weise diesen Schülerinnen angemessene inhaltliche Herausforderungen zu bieten und deren Zugehörigkeitsgefühl zur Physik zu stärken, was deren Engagement in der Physik positiv beeinflussen kann. Zur Förderung des kurz- und längerfristigen Engagements besonders interessierter Schülerinnen wurde im Zusammenhang der vorliegenden Studie ein Förderangebot im Kontext der PhysikOlympiade entwickelt, welches über die inhaltliche, soziale sowie instruktionale Gestaltung der Lernumgebung das Engagement der teilnehmenden Schülerinnen fördern sollte. Die Ergebnisse zeigen, dass die Gestaltung des Förderangebotes als positiv wahrgenommen wurde. Effekte auf die Entwicklung des Zugehörigkeitsgefühls der Schülerinnen zur Physik konnten nicht festgestellt werden. Allerdings waren Effekte auf das Zugehörigkeitsgefühl in Abhängigkeit vom situationalen Interesse am Förderangebot zu verzeichnen. Für das längerfristige Engagement der Schülerinnen in der Physik zeigte sich nur deskriptiv eine höhere Teilnahmequote an der folgenden PhysikOlympiade. Für die zukünftige Gestaltung solcher Angebote in Physik zur Förderung physikinteressierter Schülerinnen bedeutet dies, dass eine an den Interessen und Bedürfnissen der Schülerinnen gestaltete Lernumgebung in mancher Hinsicht dazu beitragen kann, den Schülerinnen Engagement in Physik zu ermöglichen. Die Effekte waren allerdings unklarer, als dies erwartet werden konnte.
Original languageGerman
Title of host publicationMotivation in unterrichtlichen fachbezogenen Lehr-Lernkontexten : Perspektiven aus Pädagogik, Psychologie und Fachdidaktiken
EditorsRebecca Lazarides, Diana Raufelder
Number of pages38
PublisherSpringer VS
Publication date2021
Pages389-426
ISBN (Print)978-3-658-31063-9
ISBN (Electronic)978-3-658-31064-6
DOIs
Publication statusPublished - 2021
No renderer: handleNetPortal,dk.atira.pure.api.shared.model.researchoutput.ContributionToBookAnthology

    Research areas

  • Science communication and enrichment

ID: 1792076