Die Schließung von Bildungseinrichtungen in Folge der Covid-19-Pandemie vitalisierten die Diskussion über den Einsatz von digitalen Lernmöglichkeiten und führten zu einer Beschleunigung des Einsatzes von digitalen Medien im Bildungswesen. Ein mögliches digitale Lernformat sind Lern- und Erklärvideos zu mathematischen Inhalten, die auf YouTube kostenlos zur Verfügung stehen und von Kindern und Jugendlichen neben privaten auch für schulische Zwecke genutzt wird. Dahingehend kann eine Bestandsanalyse des Angebots verschiedener mathematischer YouTube-Videos dazu beitragen, den möglichen Einsatz auch für den Mathematikunterricht zu skizzieren. Dieser Beitrag zielt auf eine deskriptive und qualitativ-analytischen Darstellung des Nutzungsverhaltens und der Beziehungsstruktur des Angebots von mathematischen YouTube-Videos ab. Die Ergebnisse verweisen auf das Potential von ästhetisch-kreativen und anschauungszentrierten Zugängen und einer breiten Optik zur Charakterisierung von mathematischen YouTube-Videos.
Original languageGerman
JournalMitteilungen der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik
Volume2021
Issue number110
Pages (from-to)10-17
ISSN0722-7817
Publication statusPublished - 2021
No renderer: handleNetPortal,dk.atira.pure.api.shared.model.researchoutput.ContributionToJournal

ID: 1845564