Universitäre Lerngelegenheiten im Fach Mathematik werden häufig aufgrund ihrer mangelhaften didaktischen Struktur kritisiert. Trotz dieser Kritik wurde die Lehrqualität von mathematischen Veranstaltungen in der Studieneingangsphase bisher noch nicht systematisch untersucht. In diesem Beitrag stellen wir eine Konzeptualisierung und Operationalisierung von fachbezogenen Lehrqualitätskriterien vor. Diese Konkretisierung in Form von mathematikspezifischen und allgemeinen Kriterien nutzen wir in einer Machbarkeitsstudie, um die Lehrqualität von Veranstaltungen (eine Vorlesung
mit zehn zugehörigen Tutorien) mittels standardisierter Beobachtungen zu untersuchen. Erste Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich solch eine quantitative Erfassung vor allem von mathematikspezifischen Kriterien der Lehrqualität bewährt und dass sich Tutorien in ihrer Lehrqualität, z. B. bei der Anregung von Denkanstößen sowie im Explizierungsgrad von mathematischen Strategien, unterscheiden. Diese Systematik von Lehrqualität liefert eine Orientierung für hochschulmathematische Fortbildungsangebote.
Translated title of the contributionOperationalisation and empirical trial of quality criteria for university mathematics courses in the first semester
Original languageGerman
Title of host publicationLehren und Lernen von Mathematik in der Studieneingangsphase : Herausforderungen und Lösungsansätze
EditorsAxel Hoppenbrock, Rolf Biehler, Reinhard Hochmuth, Hans-Georg Rück
Number of pages18
Place of PublicationWiesbaden
PublisherSpringer Spektrum
Publication date2016
Pages601-618
ISBN (Print)978-3-658-10260-9
ISBN (Electronic)978-3-658-1026-16
Publication statusPublished - 2016

    Research areas

  • Competitions/out of school learning

ID: 559007