Als Folge der Bildungsexpansion und der Einrichtung alternativer Wege zur Hochschulreife ist der Anteil der Schülerinnen und Schüler, die ein Gymnasium besuchen bzw. die Hochschulreife anstreben, erheblich gestiegen. Mittlerweile beginnen in Deutschland jedes Jahr mehr junge Menschen ein Studium als eine duale Ausbildung. Im Beitrag wird zunächst die Expansion des Gymnasiums nachgezeichnet. Es wird dann gefragt, welche Implikationen dieser Öffnungsprozess für die Studierfähigkeit hat. Danach werden Befunde aus verschiedenen empirischen Studien berichtet, die darauf hinweisen, dass erhebliche Teile der Schülerinnen und Schüler am Ende der gymnasialen Oberstufe die durch Standards und Lehrpläne definierten Ziele in einzelnen Fächern nicht erreichen. Diese Befunde werden vor dem Hintergrund steigender Absolventenzahlen am Gymnasium diskutiert.
Translated title of the contributionWhat good are goals if they are not achieved? Academic achievement at the end of upper secondary school
Original languageGerman
Title of host publicationJahrbuch für Allgemeine Didaktik 2018 : Thementeil: Unterrichten wir das "Richtige"? - Die Frage nach zeitgemäßen Bildungsinhalten in der Schule
EditorsLudwig Haag, Klaus Zierer
Number of pages18
Place of PublicationBaltmannsweiler
PublisherSchneider Verlag Hohengehren
Publication date02.2019
Pages105-122
ISBN (Print)978-3-8340-1947-9
Publication statusPublished - 02.2019

    Research areas

ID: 1028010